25.6. ETA Hoffmann: Der Kampf der Sänger

Der Sängerkrieg auf der Wartburg ganz anders. Heinrich von Ofterdingen steht im Mittelpunkt. Die angebetete Dame ist die Witwe Mathilde. Die Erfolglosigkeit treibt Heinrich in die Arme des Bösen. Dieser schickt ihm Klingsohr zu Hilfe, die aber letztlich von Wolfram von Eschenbach besiegt wird. Auch helfende Geister (Nasias) können nicht helfen. Es kommt zu einem Kampf zwischen Wolfram und Heinrich unter dem Schwert, d.h. der Verlierer soll geköpft werden. Wolfram siegt, Mathilde kehrt zu ihm zurück, der Verlierer erweist sich als Schemen. Heinrich ist beim Herzog von Österreich, Leopold VII., erfolgreich. Das Reine siegt etwas vordergründig über das Böse. Der Venusberg kommt nur im Text vor.

Theatron Kritikós

Wer lispelt, wird Schauspieler. Wer hustet, geht ins Theater. (Alexandra Lauterbach)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

A. Holz: Phantasus
Erstausgabe der 100 Gedichte in Faksimile. Zeilensymmetrisch,...
Georgos - 8. Feb, 13:40
A Holz - J Schlaf: Die...
Naturalistisches Drama über eine Familie im Armenmilieu...
Georgos - 8. Feb, 13:33
A Holz-J Schlaf: Papa...
Experimentelle Prosa in 3 Teilen: Papa Hamlet, ein...
Georgos - 3. Feb, 14:47
F Schiller: Der Parasit...
Eine Übersetzunǥ/Nachdicht ung nach Picard....
Georgos - 1. Feb, 11:36
R Wagner: Götterdämmerung...
Viel Fahrerei, aber ein immer wieder schönes Erlebnis....
Georgos - 31. Jan, 20:57

Links

Suche

 

Status

Online seit 4234 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Feb, 13:40

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Literatur
Museum
Oper
Operette
Theater
Veranstaltung
Profil
Abmelden